Freiwillige Feuerwehr
Rottenburg am Neckar
Abteilung Wurmlingen

Aktuelles


Berichte 2019

h

Berichte 2018

h

Berichte 2017

h

Berichte 2016

h

Berichte 2015

h

Berichte 2014

h

Gott zur Ehr...

...dem Nächsten zur Wehr

Die Frei­willige Feuer­wehr - alle 28 Sekunden müssen sie zu einem Ein­satz ausrücken. Durch ihr flächen­deckendes Netz sind sie Garant für schnelle Hilfe an jedem Ort, Rückrat für die effektive Selbst­hilfe der Be­völkerung und kompetenter Partner in der Sicherheits­aufklärung. Dabei stehen die frei­willigen Feuer­wehren ihren Kollegen von den Berufs­feuer­wehren in nichts nach, denn sie sind in ihrer Aus­bildung Schritt für Schritt auf ihre Tätig­keit vor­bereitet worden. Sie retten Menschen. Sie löschen Brände. Sie versorgen Unfall­opfer. Sie kämpfen gegen Hoch­wasser und be­seitigen Orkan­schäden. Profes­sionell, engagiert und hoch motiviert.

Der Um­gang mit dem tech­nischen Gerät der Feuer­wehr, das richtige Zusammen­spiel im Ernst­fall – Die Aktiven der Feuer­wehr trainieren dies in ihrer Frei­zeit regelmäßig. Die Grund­lagen dafür und Spezial­wissen werden in der Feuer­wehr und in den Aus­bildungen bis auf Landes­ebene vermittelt.

Die Faszi­nation für Technik, die Kamerad­schaft und das gute Gefühl, geholfen zu haben: Dieser Mix motiviert die Feuer­wehr­angehörigen für den doppelten Einsatz in Beruf und Ehren­amt.

Über uns

Jugendabteilung

Die Jugend­feuer­wehr ist quasi die „Nach­wuchs­abteilung“ der Einsatz­abteilung.

Bereits mit zwölf Jahren können Mädchen und Jungen in die Jugend­feuer­wehr ein­treten.

Im zwei­wöchent­lichen Übungs­betrieb werden die Jugend­lichen mit den Auf­gaben der Feuer­wehr vertraut gemacht. Hier lernen sie die Grund­lagen über Geräte und Fahr­zeuge in der Feuer­wehr. Dazu wird geübt, wie man Brände löscht, tech­nische Hilfe oder Erste-Hilfe leistet.

Ab­wech­selnd zur Feuer­wehr­technik besteht ein Teil der Dienste aber auch aus all­gemeiner Jugend­arbeit. Kino­besuche, Rad­touren, Bowling, Schwimmen, Grillen oder Besich­tigungen von anderen Feuer­wehren stehen ebenfalls auf dem Dienst­plan.
Auch mehr­tägige Frei­zeiten oder ein Berufs­feuer­wehr­tag werden an­geboten. Hierbei soll vor allem die Kamerad­schaft unter­einander gestärkt werden.

Einsatzabteilung

Die Ein­satz­abteilung ist die Basis jeder Feuer­wehr.

Ihre Mit­glieder treffen sich regel­mäßig zu Übungen mit ver­schiedenen Themen­schwer­punkten, um für den Ernst­fall optimal vor­bereitet zu sein. Ebenso finden regel­mässig Sonder­übungen für Atem­schutz­geräte­träger und Maschi­nisten statt.

Die der­zeitige Mann­schafts­stärke der Abteilung Wurmlingen umfasst der­zeit 25 Feuer­wehr­mitglieder im Alter von 17 bis 65 Jahren.

Durch ver­schiedene Lehr­gänge werden die Feuer­wehr­angehörigen darauf vor­bereitet mit den nötigen Gerät­schaften um­zu­gehen und mögliche Ge­fahren zu er­kennen, um eine optimale Sicher­heit für die Allgemein­heit zu gewähr­leisten.
Darüber hinaus gibt es auch so genannte Lei­stungs­abzeichen in Bronze, Silber und Gold, die dazu dienen, wich­tige Hand­griffe im Einsatz­ablauf drill­mäßig einzu­üben, um sie später mit der nötigen Sicher­heit und Schnellig­keit an­wenden zu können.

Altersabteilung

Mit dem 65. Lebens­jahr endet nach den gesetz­lichen Vor­schriften „erzwungener­maßen“ die aktive Dienst­zeit eines Feuer­wehr­angehörigen und es erfolgt der Über­tritt in die Alters­abteilung.

Dass die nicht einer Ab­schiebung auf's Alten­gleis gleich­kommt, ist in Wurm­lingen deutlich er­kenn­bar. Zum einen nehmen die „Senioren“ der Feuer­wehr an aus­gesuchten Übungs­diensten und Unterrichten teil, um ihr feuer­wehr­tech­nisches Know-How zu erhalten und zum anderen unter­stützen sie die Ein­satz­abtei­lung bei kamerad­schaft­lichen Akti­vitäten und auch im Ein­satz­geschehen nach Kräften.



Ausrückebereich

Die Frei­willige Feuer­wehr Rottenburg am Neckar besteht aus ins­gesamt 18 Ab­teilungen.

Ins­gesamt sind rund 500 aktive Feuer­wehr­leute 24 Stun­den am Tag, 365 Tage im Jahr für Ihre Sicher­heit in Bereit­schaft.

Das Ein­satz­gebiet der Abtei­lung Wurm­lingen erstreckt über ein Gebiet von 7,1 km² mit rund 2.500 Ein­wohnern, einem Industrie­gebiet und einem ehe­maligen Gips­bruch. Ein­satz­tech­nisch be­deu­tend ist ebenso die Wurm­linger Kapelle auf dem Kapellen­berg.

Im Ort gibt es der­zeit keine Brand­melde­anlage, aller­dings ist bei der Gemeinde­halle ein Gas­detektor installiert.

Im Rahmen der Einsatz­unter­stützung sind wir mit den Abteilungen Obern­dorf und Wendels­heim im Ausrücke­bereich "Ost" zu­sammen­ge­schlossen und rücken bei Ein­sätzen zur je­weiligen Nach­bar­wehr mit aus.

Technik

Lösch­gruppen­fahrzeug LF16

Lösch­gruppen­fahrzeuge (LF) verfügen über einen Lösch­wasser­tank und eine fest ein­gebaute Pumpe, um in Ein­satz­situationen eine schnelle Erst­brand­bekämpfung ohne externe Wasser­ver­sorgung durch­führen zu können.

Auf dem LF16 befindet sich eine um­fang­reiche feuer­wehr­tech­nische Beladung zur Brand­bekäm­pfung sowie zu­sätz­lich eine kleine Be­ladung zur tech­nischen Hilfe­leistung.
Die Be­satzung ist 1/8 (9 Personen = 1 Lösch­gruppe).

Unser Fahr­zeug ver­fügt über eine Feuer­lösch­kreisel­pumpe FPN 10-2000 mit einer Förder­leistung von 2.000l/min bei 10 bar sowie einen Wasser­tank mit 1.700 Liter Wasser.

Ein Teil der B-Druck­schläu­che wird auf einer fahr­baren Haspel mit­geführt, die am Heck des Fahr­zeugs auf­ge­protzt sind. Mit dieser Haspel kann die Wasser­ver­sor­gung zwischen Hydrant und Fahrzeug schnell auf­gebaut werden.

Im Mann­schafts­raum sind 2 Atem­schutz­geräte, die in den Rücken­lehnen der Sitze ein­gebaut sind, vor­handen. So kann sich der erste Angriffs­trupp bereits während der An­fahrt ent­sprechend aus­rüsten.



Löschgruppenfahrzeug LF16 Geräteraum 1 Löschgruppenfahrzeug LF16 Geräteraum 2 Löschgruppenfahrzeug LF16 Geräteraum 2 Löschgruppenfahrzeug LF16 Geräteraum 3 Löschgruppenfahrzeug LF16 Geräteraum 4 Löschgruppenfahrzeug LF16 Geräteraum 5
Technische Datenh
Beladungh

Mannschafts­transport­fahrzeug MTW

Ein Mann­schafts­trans­port­wagen (MTW), auch Mann­schafts­trans­port­fahrzeug (MTF) genannt, ist ein Fahr­zeug das zum Trans­port von Per­sonen­gruppen dient.

Oft­mals dient der MTW als Trans­port­fahrzeug für Geräte, für Fahrten der Jugend­feuer­wehr oder als Ein­satz­leit­wagen (ELW).

Im MTW befinden sich kleinere Feuer­wehr­aus­rüstungen wie z.B. Feuer­löscher, Werk­zeug und Materialien zur Ab­sicher­ung einer Ein­satz­stelle.

Finan­ziert wurde das Fahr­zeug durch Spen­den der Be­völ­kerung und an­sässige Firmen sowie durch die Kamerad­schafts­kasse der Ab­teilung Wurm­lingen.

Technische Datenh
Beladungh

Wann ist das nächste Mal?

Unter der Not­ruf­nummer 112 können sie jeder­zeit einen Schadens­fall bzw. eine Not­lage melden.
Die Ruf­nummer 112 ist in den EU-Ländern aus dem Fest­netz oder vom Mobil­tele­­fon aus jeder­zeit kosten­los zu er­rei­chen.

Wenn bei uns im Land­kreis ein Not­ruf ab­ge­setzt wird, wird der An­ruf auto­matisch an die für uns zu­ständige Leit­stelle in Tübingen geleitet. Dort werden alle In­for­mationen des An­rufers in die Ein­satz­daten­bank ein­getragen und an­schließend die Alar­mie­rung der Ein­satz­kräfte ein­geleitet.

Der Dis­ponent ent­scheidet auf­grund der Hin­weise des An­rufers, welche Ein­satz­art für diesen Ein­satz zu­trifft und welche Alar­mie­rungs­stufe not­wendig ist.
Er löst darauf­hin die Funk­melder der für das Gebiet zu­stän­digen Feuer­wehr aus und sendet alle Ein­satz­informationen per Fax an die Feuer­wehr.

Je nach Tages­zeit werden die Feuer­wehr­angehörigen dann beim Ein­kaufen oder Sport, am Arbeits­platz oder auch in der Nacht beim Schlafen durch den Funk­melde­empfänger alarmiert. In den dann folgenden Minuten begeben sich die Ein­satz­kräfte in das Feuer­wehr­haus, um dort die per­sön­lichen Schutz­ausrüstung anzu­ziehen und an­schließend mit den ent­sprechenden Feuer­wehr­fahr­zeugen zur Ein­satz­stelle zu fahren.

Feuerwehrhaus

Unser derzeitiges Domizil, ein ehemaliger Farrenstall (Baujahr ~ 1900) wurde in den Jahren 1975 und 1976 zum sehr großen Teil in Eigenleistung durch die Feuerwehrkameraden zu einem Feuerwehrgerätehaus umgebaut, in diesem Gebäude war bis zuletzt auch der Bauhof untergebracht.

Neubau Feuerwehrhaus

Als Ersatz unseres bisherigen Gerätehauses wird derzeit das neue Feuerwehrhaus im Baugebiet „Hinter den Gärten“ am südlichen Ortsrand von Wurmlingen erstellt.
Das Feuerwehrgerätehaus wird aus einer eingeschossigen Fahrzeughalle mit 3 Fahrzeugboxen und allen einsatzrelevanten Räumen bestehen.
Der neue Standort liegt am Ortsausgang Richtung Rottenburg, parallel zur Landesstraße L372.

Einsätze

Feuer
In die Kate­gorie fallen sämt­liche Ein­sätze mit Brän­den. Hier­zu ge­hört z.B. auch ein ausgelöster Rauchwarnmelder, was sich später vielleicht als an­ge­branntes Essen heraus­stellt.
Hilfeleistung
In diese Ein­satz­art ge­hört die tech­nische Rettung oder Hilfe­stellung mit Gerät­schaf­ten. Ein Auto­unfall oder das Ab­pum­pen von Wasser ge­hört z.B. in diesen Be­reich, ebenso wie eine Türöffnung oder die klassische Ölspur.

Einsätze 2020

h

1/2020

t07. Januar 2020
E07:27 Uhr
HFeuer 3
JBrandmeldeanlage
B0:22 Stunden
M9
d1h

2/2020

t02. März 2020
E07:30 Uhr
HHilfe 3
RVerkehrsunfall
B0:35 Stunden
M6
d1h

3/2020

t06. April 2020
E19:53 Uhr
HFeuer 1
JWaldbrand
B1:43 Stunden
M6
d1 h

Einsätze 2019

h

Einsätze 2018

h

Einsätze 2017

h

Einsätze 2016

h

Einsätze 2015

h

Einsätze 2014

h

Termine

Zum Eigenschutz und der Vermeidung von Infektionsketten finden derzeit keine Übungen statt.

Rauchmelder sind Lebensretter

Jeden Monat ver­un­glücken rund 35 Men­schen töd­lich durch Brände, die mei­sten davon in den eigenen vier Wän­den. Die Mehr­heit stirbt an einer Rauch­ver­giftung. Zwei Drittel aller Brand­opfer werden nachts im Schlaf über­rascht.

Ursache für die etwa 200.000 Brände im Jahr ist aber im Gegen­satz zur land­läufigen Mei­nung nicht nur Fahr­lässig­keit: Sehr oft lösen tech­nische Defekte Brände aus, die ohne vor­sorgende Maß­nahmen wie Rauch­melder zur Kata­strophe führen. Vor allem nachts werden Brände in Privat­haus­halten zur töd­lichen Gefahr, wenn alle schla­fen, denn im Schlaf riecht der Mensch nichts. Töd­lich ist bei einem Brand in der Regel nicht das Feuer, sondern der Rauch. Bereits drei Atem­züge hoch­giftigen Brand­rauchs können töd­lich sein, die Opfer werden im Schlaf be­wusst­los und er­sticken dann.

Da bereits das Ein­atmen einer Lungen­füllung mit Brand­rauch töd­lich sein kann, ist ein Rauch­melder der beste Lebens­retter in Ihrer Woh­nung. Der laute Alarm des Rauch­melders warnt Sie auch im Schlaf recht­zeitig vor der Brand­gefahr und gibt Ihnen den nötigen Vor­sprung, sich und Ihre Familie in Sicher­heit zu bringen und die Feuer­wehr zu alar­mieren.

Mehr Informationen unter http://www.rauchmelder-lebensretter.de

Sicherheitstipps

Richtig Hilfe rufen

Ver­lassen Sie den un­mittel­baren Gefahren­bereich und rufen Sie sofort Hilfe durch die Feuer­wehr oder den Rettungs­dienst. Ein Not­ruf kann von jedem Tele­fon unter der Not­ruf­nummer 112 ab­gesetzt werden.
s

Strassen sind unsere Rettungswege

In vielen Strassen ist die Zahl der Park­möglich­keiten für PWK's nicht aus­reichend. Die Folge ist, daß die Strassen an jeden nur mög­lichen Stellen zu­geparkt wird. Da­durch werden die ohne­hin ver­engten Fahr­bahnen noch schmaler.
s

An der Hauswand steht's geschrieben

Woh­nungs­brand, Men­schen in Gefahr - jetzt zählt jede Minute! Die Adresse des Ein­satz­orts er­hält die alar­mierte Feuer­wehr über Funk von der Leit­stelle, doch an der Ein­satz­stelle ver­streicht wert­volle Zeit, weil sie in der Dun­kel­heit die Haus­nummer nicht finden können.
s

Fluchtwege müssen frei bleiben

Wege nach draußen müssen im Not­fall fun­ktions­fähig sein.
Wenn es in einem Zimmer, in der Wohnung oder im Gebäude brennt, bleibt oft nur noch der schnelle und kür­zeste Weg nach draußen.
s

Wenn es brennt

Im Falle eines Brandes gibt es einige Dinge zu be­achten wie sie sich und andere schützen können.
s

Es hat gebrannt - was ist zu tun

In Ihrer Woh­nung oder in Ihrem Haus hat es ge­brannt. Das Feuer konnte ge­löscht werden, aber viele Fragen und Prob­leme bleiben. Wir möchten Ihnen mit diesen Infos helfen, die un­mittel­bar an­stehenden Probleme zu lösen.
s

Impressum

Freiwillige Feuerwehr Rottenburg a. Neckar
Abteilung Wurmlingen
Unterjesinger Straße 22
72108 Rottenburg
Telefon: 07472 / 22139
Telefax: 07472 / 1671717
Email: allgemein@feuerwehr-rottenburg-wurmlingen.de
Internet: www.feuerwehr-rottenburg-wurmlingen.de
 
Postanschrift:
Ortschaftsverwaltung Wurmlingen
Freiwillige Feuerwehr
Bricciusstraße 22/2
72108 Rottenburg
 
Webmaster:
Matthias Perl
Email: webmaster@feuerwehr-rottenburg-wurmlingen.de
Diensteanbieter i.S.v. § 10 Abs.1 MedStV:
Ortschaftsverwaltung Wurmlingen
Ortsvorsteher Georg Schöllkopf
Bricciusstraße 22/2
72180 Rottenburg /am Neckar
Telefon: 07472 / 919950
Telefax: 07472 / 1671861
 
Verantwortlich nach § 10 Abs.3 MedStV:
Abteilungskommandant Roland Schäuble
Feuerwehr Rottenburg am Neckar
Abteilung Wurmlingen
Pfäffinger Str. 7
72108 Rottenburg
Wichtig:
Bitte beachten Sie, daß unser Geräte­haus nicht ständig besetzt ist.
Im Not­fall nutzen sie die Not­ruf­nummer 112.

 

Fotos:
Wir freuen uns über Fotos oder Video­auf­nahmen, die sie von unseren Aktivitäten gemacht haben und uns zur Ver­fügung stellen.
Bitte kontaktieren Sie hierzu einfach den Web­master dieser Seite.

Datenschutz

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf. (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher
Abteilungskommandant Roland Schäuble
Feuerwehr Rottenburg am Neckar
Abteilung Wurmlingen
Pfäffinger Str. 7
72108 Rottenburg

Arten der verarbeiteten Daten
- Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).

Kategorien betroffener Personen
Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung
- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
- Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
- Sicherheitsmaßnahmen.
- Reichweitenmessung/Marketing

Verwendete Begrifflichkeiten
„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.
„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.
Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen
Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten
Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).
Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer
Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen
Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.
Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.
Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.
Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.
Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht
Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung
Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Staus gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).
Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.
Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.
Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

Löschung von Daten
Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.
Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, Für Besteuerung relevante Unterlagen, etc.).
Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jaahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

Hosting
Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.
Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles
Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.
Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Google Fonts
Wir binden die Schriftarten ("Google Fonts") des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.